Grünes Blogbanner mit der Aufschrift Monatsrückblick März 2021 und einem Bild von Narzissen

Mein Monatsrückblick für den März

Ackern, ackern, immer nur ackern… Ja, ich bin Fan von Olli Schulz und seinen Taubenmemes auf Instagram. Tatsächlich ist das aber auch eine gute Überschrift für diesen Monat – und meinen ersten Monatsrückblick hier auf dem Blog.

Angefangen bei dem Gefühl, mehr Menschen mit meiner Mission erreichen zu wollen, bin ich über den Account von Nicole Wehn auf ein Programm aufmerksam geworden – oder viel mehr die Frau, die dahinter steht. Ich habe an Sigruns SOMBA Kickstart teilgenommen. In 10 Wochen einen Onlinekurs erstellen, testen, verkaufen lernen. Kann ich alles nicht, dachte ich.

Konnte ich aber doch und bin gewaltig aus meiner Komfortzone rausgekommen. Oft hatte ich das Gefühl , zwar viel zu machen, aber nicht sonderlich zielgerichtet. Meinen Onlinekurs „INSPIRING BOOKS Creator“ haben rund 70 Frauen in der kostenfreien Betarunde mitgemacht. Bis auf ein paar Kleinigkeiten (das Lichtkonzept meiner Videos ist noch nicht sooo ausgefeilt) gab es ausnahmslos positives Feedback.

Aber ich habe gemerkt, dass meine ‚Ideal Client‘ wie man so schön sagt, eher zufällig mit dabei ist. Das ist die größte Erkenntnis aus dem Monat März, dem jetzt ein Make-Over meiner Message und Auftritts auf Social Media etc. folgt.

Meine wertvollste Erkenntnis aus diesem Monat

Die wertvollsten Erkenntnisse: Investiere in dich selbst und „I serve, I deserve“. Du kannst Menschen erst dann wirklich helfen, wenn sie bei dir kaufen. Insofern ist Werbung und Marketing nicht doofes Verkaufsgelaber. Darum geht es nicht. Es geht darum, ein Angebot zu schaffen, dass Menschen hilft, ihre Ziele zu erreichen. Und es ist wichtig, sich selbst helfen zu lassen und dafür auch mal Geld in die Hand zu nehmen. In meinem Fall war es bislang IMMER so, dass ich viel schneller meine Ziele erreicht habe.

Mein persönliches Highlight im März

Mein ganz persönliches Highlight war das Gespräch mit Lars Amend für meinen Podcast. Lars ist Life-Coach, für mich vor allem aber Autor. Von ihm habe ich den Begriff biografischer Ratgeber ‚gelernt‘ (s. Blogbeitrag „Was ist ein biografischer Ratgeber?“). Ich würde ihn liebend gerne fragen, ob er mir ein bis zwei Scheiben seiner Art des Erzählens leihen könnte. Ich liebe seine Bücher einfach und seine Lebensansichten.

Die Wichtigste für mich: „Die Antworten bekommst du beim Gehen.“

Wir können nicht immer alles schon vorher wissen, wir müssen einfach anfangen, ohne viel zu überlegen. Das war auch eines der ‚Probleme‘, die ich im Kurs bemerkt habe. Zu viele Fragen und Bedenken, wie man denn jetzt… und ob… SOMBA Kickstart ist das beste Beispiel, was passiert, wenn man gar nicht allzu viel Möglichkeit hat, über irgendetwas nachzudenken. Statt mich im Kreis zu drehen, habe ich etwas auf die Beine gestellt, meine Reichweite enorm erhöht und vor allem einen ordentlichen Selbstbewusstseins-Boost bekommen. Weil ich sehen konnte, wie gut meine Arbeit ist, dass meine Ideen funktionieren und ich auf dem richtigen Weg bin.

Das geht nur, wenn man auch MACHT. Und im Prinzip bin ich genau an diesem Punkt rausgekommen. Menschen anzusprechen, die machen wollen und nicht noch drei bis vier Jahre rumbasteln und mal gucken, wann sie das schreiben überkommt und sie bereit sind dafür. Ich glaube, ich bin selten für irgendeinen neuen Schritt in meinem Business etc. wirklich bereit gewesen. Aber das ist gerade das Spannende: Es einfach trotzdem zu machen und zu gucken, wo es einen hinbringt. Wie dieser Teil bei der Achterbahnfahrt – du sitzt drin, fährst den Berg hoch und genau in dem Moment wird dir klar, okay, scheiße, aus der Nummer kommst du jetzt nicht wieder raus. Genau in dem Moment kippt vorne der erste Wagen über den Abhang… und am Ende steigst du komplett euphorisiert und mit roten Wangen wieder aus.

Und sonst so… ?

Insofern ist das Ackern, ackern, ackern etwas sehr positives. Ich habe auch gelernt, wie wichtig es ist, in mich zu investieren. Und ach ja, dank Corona wurde auch unser Garten beackert 😉 Wir haben jetzt einen Apfelbaum, Kletterhortensien und eine frisch gestrichene (pflanzlich basierte) Grillecke! Der Sommer kann kommen.

Links blaues Feld mit dem Text Drei Fragen, über die du dir vor dem Buchschreiben Gedanken machst wetten?, rechts sieht man Svenjas Gesicht, sie hält drei Finger mit rotem Nagellack in die KameraSvenja Hirsch
Titelbild zu Blogbeitrag Mein Warum Mission VerantwortungSvenja Hirsch